karl lagerfeld todesursache

karl lagerfeld todesursache
karl lagerfeld todesursache

karl lagerfeld todesursache | Laut Jondeau, der mit dem französischen Magazin „Paris Match“ sprach, soll Lagerfeld die Krebsdiagnose im Saint-Tropez-Urlaub bereits im Juni dieses Jahres erhalten haben. “Ich habe ein Problem mit etwas.

Ich kann überhaupt nicht pinkeln“, soll der Designer zu ihm gesagt haben. Ein Urintest offenbarte die Bitterkeit der Situation. „Keiner seiner Freunde oder Familienmitglieder wusste von seinem Tod bis danach aufgetreten.

Prostatakrebs ist ein Spitzname, der Karl gegeben wurde. Es gab nach seinem Tod keine Magenkrämpfe, im Gegensatz zu dem, was damals alle sagten.“ Wie Jondeau in dem Interview sagte: „Ich bin zuversichtlich.“ Die turbulente Krankheit machte Sorgen.

Assistenten von Karl Lagerfeld Es war das erste Mal, dass er ihn in einem so schlechten Zustand gesehen hat: „Wir mussten lange nach einer geeigneten Behandlung suchen. Manchmal waren die Nachrichten gut, manchmal waren sie schlecht.

Gelegentlich geht etwas schief.“ Als sich der Zustand des Lagers Anfang 2019 verschlechterte und das Lager ins Krankenhaus musste, konnte Sebastien Jondeau einen Platz daneben sichern.

Letztes Update von Lagerfelds am 30. Dezember 2019, 00:11 Uhr: Anfang des Jahres wurde die Modewelt vom plötzlichen Tod des Modedesigners Karl Lagerfeld überrascht. Zuvor war berichtet worden, dass sich der 85-Jährige dem Ende seines Lebens näherte.

Bauschspeicheldrüsen-

Krebs wurde eliminiert. Doch sein persönlicher Assistent bringt nun weitere belastende Fakten zur Todesursache ans Licht.

In einem am Sonntag veröffentlichten Bericht erfuhr die Welt, dass Lagerfelds wahres Geburtsdatum der 10. September 1933 war, wie bereits berichtet. Die Informationen basieren auf einem Buch der Hobbyhistorikerin Maike.

und Ronald Holst, ein Bewohner des Hamburger Stadtteils Blankenese. Bei der Recherche für ihr Buch Blankeneser Frauen stieß sie auf eine Karte mit einer Geburtsanzeige, die sie mit „

In einer Erklärung haben Otto Lagerfeld und seine Frau Elisabeth, geb. Bahlmann, gaben die Geburt ihres Sohnes bekannt. Auf der Rückseite der Karte ist ein kleines Kärtchen mit einem bläulich-lila Seidenschleifchen befestigt. Darauf steht der Name “Karl Otto”.

sowie die Worte „Sonntag, 10. September 1933“. Der Stern wurde am 30. November 2017 offiziell in das Taufregister der Gemeinde Hamburg-Winterhude eingetragen.

Dies weist auch darauf hin, dass Lagerfeld, wie bereits erwähnt, am 10. September 1933 geboren wurde.

Als Ergebnis ist die Sterbeurkunde (Nr. 2019/171) Lagerfelds mit dem Geburtsdatum „10. September 1933 in Hamburg (Deutschland)“ beim Standesamt der Stadt Neuilly-sur-Seine (Frankreich) zu finden.

karl lagerfeld todesursache

Leave a Reply

Your email address will not be published.