O.G. Rapper Herkunft

O.G. Rapper Herkunft – Félix Gómez (bürgerlicher Name: Negatiiv OG; geboren am 24. Juli 1996 in Hildesheim) ist ein deutscher Rapper aus Braunschweig.

Nach einiger Zeit entschied er sich, Braunschweig zu seinem ständigen Wohnsitz zu machen. Seine frühen musikalischen Einflüsse kamen von ASAP Rocky, insbesondere dem Album Live.

O.G. Rapper Herkunft
O.G. Rapper Herkunft

respektieren Sie A$AP, dessen Mixtape er „eines der besten aller Zeiten“ nannte. Seit 2013 hört er hauptsächlich Chief Keef und Juicy J, die beide in seiner eigenen „lyrischen Grobheit“ eine herausragende Rolle spielen.

Darüber hinaus war er einer Vielzahl amerikanischer Trap-Musik ausgesetzt, darunter der von Künstlern wie Rich the Kid, Young Thug, Smokepurpp, Lil Uzi Vert, Migos, Playboi Carti, Young Dolph und Lil Baby.

Als nächster logischer Schritt im kreativen Prozess hatte ich die Idee, ein paar Texte zu schreiben, ein paar Aufnahmegeräte zu besorgen und ein paar Instrumentals aufzunehmen, nachdem ich mich mit einem jungen Rap-Schützling in ein paar Freestyles über ein paar Beats versucht hatte.

Aus diesem Grund hat er sich als Solokünstler selbstständig gemacht. Er demonstrierte auch, wie man seine eigenen Aufnahmen mischt.

Félix Gómez, alias Negatiiv OG, wurde 1996 in Hildesheim geboren. Mit acht Jahren zog er mit seiner Mutter zu den Großeltern. Daraufhin entschloss er sich, Braunschweig zu seiner ständigen Heimat zu machen.

Seine erste große musikalische Inspiration kam von ASAP Rocky, dessen Album er als „eines der besten Tapes aller Zeiten“ bezeichnete (Live. love A$AP).

Er hat viele Chief Keef und Juicy J in seiner eigenen „lyrischen Grobheit“, daher waren sie 2013 seine bevorzugten Künstler. Neben amerikanischen Künstlern wie Rich the Kid, Young Thug, Smokepurpp, Lil Uzi Vert, Migos, Playboi Carti, Young Dolph und Lil Baby hörte er sich eine Vielzahl internationaler Trap-Künstler an.

Ein Freund und ich jammen zu Rhythmen und rappen Freestyles, als wir auf die Idee kamen, Texte zu schreiben, Equipment zu besorgen und unsere ersten Tracks aufzunehmen. Zu diesem Zweck gründete er sein eigenes Studio. Er lernte auch, seine eigenen Aufnahmen selbst zu mischen.

Gómez übernahm den Online-Gaming-Namen Negatiiv OG aus seiner Highschool-Zeit als seinen Künstlernamen.

Trap Made Me, ein Extended Play, wurde gegen Ende 2016 auf SoundCloud hochgeladen. Sein erster Song, Lifestyle, wurde im Februar 2017 veröffentlicht und später entfernt. Danach sah ich mir das Video What Money Can’t Buy an und spielte dann ein Single-Check-Matt.

Die Sommerveröffentlichung des Tapes Been’ Trappin’ hat Auftritte von Sin Davis und Sevi Rin. Flex Up kam kurz vor dem neuen Jahr heraus. Später in diesem Frühjahr veröffentlichte er eine weitere EP, 2mg, und ein weiteres Mixtape, Tape Pipe Up.

Nachdem er und ein Freund anfingen, Freestyles über Instrumentals zu spielen, hatte er die Idee, Texte zu schreiben, um seine eigenen Demos aufzunehmen.

Also richtete er sich in seinem eigenen Atelier ein. Er lernte auch, seine Aufnahmen selbst zu entmischen. Gómez Negatiiv OG, ein Pseudonym, das er während seiner Schulzeit im Videospiel Call of Duty verwendete, wurde von ihm für seine musikalischen Bemühungen ausgewählt. 2016 wurde gegen Ende des Jahres ein erweitertes Stück mit dem Titel „

Trap Made Me“ auf SoundCloud veröffentlicht. Seine Debütsingle Lifestyle wurde im Februar 2017 veröffentlicht und seitdem entfernt. Es folgten das Video What Money Can’t Buy und die Single Checkmate. Im Sommer erschien das gemeinsame Tape Been’

O.G. Rapper Herkunft
O.G. Rapper Herkunft

Trappin’ von Sin Davis und Sevi Rin. Die Veröffentlichung von Flex Up fiel mit dem Jahreswechsel zusammen. Im Frühjahr erlaubte er die Veröffentlichung der EP 2 Milligramm und der Kassette Pipe Up.

Sein bahnbrechendes Album Negatiiv OG Blaues Blood aus dem Jahr 2018 wurde im August veröffentlicht. Besonders hervorzuheben ist die Single Goldrausch.

Innerhalb eines Jahres hatte der Song über zwei Millionen Spotify-Streams und über anderthalb Millionen YouTube-Aufrufe, was ihn zu seiner bisher erfolgreichsten Veröffentlichung machte. Zusammen mit Sin Davis, Skeeniboi, SLAX,

Benuebermensch und Sevi Rin gründete er im September das Kollektiv Checkmate. Sie starteten die Veranstaltungsreihe „Gefangen in 38“ in Braunschweig. Das Tape „Sleeves Karma“ und die EP „Tragic“ kamen beide 2019 heraus.

Er gab sein Debüt mit Checkmate auf dem Hype Festival im Herbst und ging dann auf die „Gefangen in…“-Tournee in neun verschiedenen Städten.

Ab 2020 unterzeichneten Negatiiv OG und Checkmate einen Vertrag mit der Universal Music Group. Es wird berichtet, dass der Auftragswert 900,00 Euro beträgt und damit der bisher bestbezahlte Deal für einen neuen Künstler in Deutschland ist. Aufgrund der COVID-19-Pandemie musste seine Solotournee verschoben werden.

Das Online-Magazin laut.de prognostiziert in seiner neusten Ausgabe der Negatiiv OG ein „kleines deutsches Juicy J“.

Obwohl er auf seinem ersten Album „Trap Made Me“ französisch beeinflusste Rapper mit einem „noch mit beschissenem Master P-Cover-Verschnitt über Rapper“ neckte, konzentriert er sich seither darauf, einen „Amirap“-Stil zu entwickeln, den er dann „so originalgetreu wie möglich“

übersetzt original wie möglich” ins Deutsche. Der Rapper hat sich „eine solide Fangemeinde“ aufgebaut, die „seine Mission“ versteht, dank der Tapes „Been Trappin‘“, „Flex Up“ und „Pipe Up“. Seine Ästhetik wurde durch die Zugabe von blauem Blut gestärkt, sagte er.

Außerdem hat er seinen Soundscapes „more Gunna, more Shoreline Mafia, more Rich Forever in the Textures“ hinzugefügt. So bezeichnet ihn beispielsweise die amerikanische Website Empireextreme.com neben Künstlern wie Edo Saiya, Lyran Dasz und Laer Xirtam als „Pionier der traurigen Rap-Welle in Deutschland“.

Influencer oder solche, die sich als Pioniere oder Originale sehen, verwenden oft den Begriff „OG“ oder „Original-Gangster“, um sich selbst zu beschreiben. OGs sind hoch angesehene Mitglieder ihrer Gemeinschaften und werden von Kennern oft als „alte Schule“, „authentisch“ oder „außergewöhnlich“ beschrieben.

Offene Gesellschaften (OGs) sind privat geführte Unternehmen, die jede rechtmäßige Tätigkeit ausüben können, einschließlich freiberuflicher Tätigkeiten, Landwirtschaft und Holzeinschlag.

Zwei oder mehr Personen, die persönlich, uneingeschränkt und solidarisch haften, bilden die kleinstmögliche Gesellschaft.

Bevor die CD-Version mit 24 Titeln herauskam, hatte das Vinyl-Album nur 16. Um „die Beschränkungen des Formats zu vergessen“, forderte der NME die Leser auf, die CD mit 24 Titeln der LP vorzuziehen.

O.G. Rapper Herkunft

Add a Comment

Your email address will not be published.